Shotglass' Chalkboard

Shotglass' Chalkboard

Bin doch schwer enttäuscht

Wing Commanders Erbe?

Beitragvon The Phantom II. » So Jun 15, 2003 19:57

Melde dich dann mal wenn es so weit ist... bin mittlerweile recht eingerostet in Freelancer.
Benutzeravatar
The Phantom II.
Captain
Captain
 
Beiträge: 2958
Registriert: Fr Jan 17, 2003 20:52

Beitragvon Anonymous » Fr Okt 14, 2005 13:43

Übersetzung geht so???

Wenn ich das dritte Mal mitner Person quassel und die mir sagt, dass ich wohl neu wäre, dann find ich das peinlich. Auch sonst wirken die Leute, als ob sie Morphium in den Adern hätten. Nee, nee nee, also das Spiel gehört (zusammen mit StarLAncer) zu den miesesten seiner Sorte.
Anonymous
 

Beitragvon maxx_power » Fr Okt 14, 2005 14:57

Was habt ihr denn alle gegen Starlancer?? Ich fand von den Missionen her war Starlancerr einer der besten Spacesims....
Wisdom starts where knowledge ends!
Benutzeravatar
maxx_power
Ensign
 
Beiträge: 131
Registriert: Sa Jan 18, 2003 16:44
Wohnort: Somwhere in the Westerwald

Beitragvon gevatter Lars » Fr Okt 14, 2005 15:45

Ich verstehe auch nicht so recht was alle gegen StarLancer haben. Die Missionen waren wirklich abwechslungsreich und durchaus interessant gestalltet.
Sicherlich die deutsche version hat für einige Lachanfälle gesorgt, aber im allgemeinen fand ich es ein gutes Spiel.

PS: Die übersetzung mag zwar von dialekt her etwas übertrieben gewesen sein, aber dennoch ist es insofern passend zum Scenario gewesen als das wenn ich mit einem Ami spreche der in den meisten fällen auch ein Dialekt haben wird.
Wie gesagt es ist übertrieben stark der Dialekt, aber richtig !
No errors, no random CTDs, just pure fun and proof of why getting hit with missiles is a bad thing.
-Moonsword WC Saga beta tester

"What do I do when I get bitten by something deadly?"
"You die of course...that is what deadly means!"
Benutzeravatar
gevatter Lars
Captain
Captain
 
Beiträge: 2985
Registriert: Sa Jan 18, 2003 18:01
Wohnort: ungewisse form der Realität

Beitragvon Sturmvogel » Fr Okt 14, 2005 19:47

Also mich persönlich stört in SL weniger die Übersetzung oder die Missionen (bis auf eine, siehe unten), was mich aber ankotzt ist dieses "Der Feind besteht nur aus mordenden Ungeheuern." Es fehlte eigentlich nur noch, dass man ein armes amerikanisches Hilfsschiff mit Waisenkindern an Bord gegen einen Angriff von russischen Schlachtschiffen verteidigen musste. Da hätte man wenigstens noch ne russische Kampagne nachschieben müssen, um es etwas ausgeglichener darzustellen. Denn so ist das einfach pure antirussische Propagande in bester Goebbelsmanier. :evil:

Die Mission welche mich wirklich nur noch den Kopf schütteln lässt ist die Mission, in welcher die Saladin aufgehalten werden muss. Erinnert ihr euch noch an die Kurgens mit Kriegsgefangenen, welche nach einer Weile auftauchen. Komisch, dass ich diese zerstören muss, wenn man doch die Geschütze auch einzeln anvisieren kann. Na ja, irgendwie muss man ja Dramatik reinbringen. :roll:
Benutzeravatar
Sturmvogel
Ensign
 
Beiträge: 153
Registriert: Fr Jan 24, 2003 15:43
Wohnort: Leipzig

Beitragvon gevatter Lars » Fr Okt 14, 2005 20:43

Ok das ist ein Punkt den man sicherlich auch bemängeln kann...aber ist der Feind nicht immer hart, böse und herzlos?
Wie wurden den die Kilrathi dargestellt bis WC4?
No errors, no random CTDs, just pure fun and proof of why getting hit with missiles is a bad thing.
-Moonsword WC Saga beta tester

"What do I do when I get bitten by something deadly?"
"You die of course...that is what deadly means!"
Benutzeravatar
gevatter Lars
Captain
Captain
 
Beiträge: 2985
Registriert: Sa Jan 18, 2003 18:01
Wohnort: ungewisse form der Realität

Beitragvon Lanar » Sa Okt 15, 2005 12:00

Ich finde das Freelancer ein gelungenes Spiel mit kleineren Schönheitsfehlern ist.
Hab mir gleich am Anfang die Deutsche Version gekauft und bin vom Spiel selbst sehr angetan.
Die Story ist vielleicht Geschmackssache aber ich mag sie.
....und was den Multiplayer angeht.....
Hatte bis jetzt eigentlich noch keine Probleme (auch ohne Patch)
Man muss eben auf den größeren Servern spielen auf denen es Admins gibt.
Ich bin kein Katzenfutter!
WC Saga wird den Duke Nukem Rekort nicht brechen(2666) (hoffe ich!)
-Drei Flugmodi-für Anfänger und Fortgeschrittene.
-Virtueller Raumflug mit verbesserten "Fluggefühl".
-Unterstützt den Dual- und Digital.Joystick von Sony.
Benutzeravatar
Lanar
Ensign
 
Beiträge: 203
Registriert: So Aug 08, 2004 12:12
Wohnort: Weingarten

Beitragvon Tiger » Sa Okt 15, 2005 14:25

Na die Story war in FREELANCER schon in Ordnung.
Nicht so toll wie in WingCommander III oder IV aber noch immer deutlich besser wie viele technisch interessante aber langweilige andere Spiele die heutzutage gerne veröffentlicht werden.

Das Problem das ich mit Freelancer hatte war die Maussteuerung.
Die ersten paar Stunden fand ich das ganz nett. Genial einfach zu bedienen und mal was neues im Weltraumgenre.
Nur auf lange Zeit wurde das Spiel damit viel zu einfach.
"Echte waghalsige" Flugmanöver sind mit der Maussteuerung in Freelancer nicht möglich.

Trotzdem bereue ich den Kauf nicht. Habe das Spiel in einem Rutsch durchgespielt war unterhaltsam dann ist es aber bei mir im Schrank gelandet.
"No one is left behind"
Benutzeravatar
Tiger
2nd Lieutenant
2nd Lieutenant
 
Beiträge: 866
Registriert: So Jan 19, 2003 19:34
Wohnort: Sol-Sektor (Erde)

Beitragvon Sturmvogel » So Okt 16, 2005 22:07

Wie wurden den die Kilrathi dargestellt bis WC4


Ok, in Wing Commander 3 wurden auch wehrlose Passagiertransporter von den Katzen gejagt, aber bei den Kilrathis handelt(e) es sich um eine fiktive Rasse. Aus diesem Grund hielt man wohl auch den Genozid für entschuldbar, in meinen Augen dient er aber eher als "Rechtfertigung" für den Atombombenabwurff über Japan (wir erinnern uns. Wing Commander "basiert" auf dem Pazifikkrieg gegen Japan). Computerspiele lassen sich nunmal sehr gut als Propagandamittel missbrauchen, da sollte man sehr genau aufpassen. Und bei Herrn Roberts, weiß ich nie ob ich es mit einem verkappten Nationalchauvinisten zu tun habe.
Benutzeravatar
Sturmvogel
Ensign
 
Beiträge: 153
Registriert: Fr Jan 24, 2003 15:43
Wohnort: Leipzig

Re: Bin doch schwer enttäuscht

Beitragvon Evan » Mi Feb 23, 2011 20:14

Wenn das hier nicht mal "uraltes Thema aus der Versenkung holen" ist ;).

Ich habe nach all den Jahren endlich mal Freelancer gespielt. Bzw.: Eigentlich bin ich noch dabei, habe ja erst vor ein paar Tagen angefangen. Und nun kann ich auch gewisse Dinge hier nachvollziehen.

Punkt 1: Die Synchro
Au Backe! Die Synchronisierung ist wirklich mies. Ob die nun im englischen besser ist (Stichwort: "Neu hier?" - Das ist ja dann doch eher eine Programmierungssache), kann ich nicht bewerten. Schön ist sie aber allemal nicht. Ich bin doch erstaun, dass die Sprecher dermaßen amateurhaft klingen.

Punkt 2: Die Maussteuerung
Eigentlich liebe ich sie. Zumindest, wenn es um die Auswahl geht. Das Point & Click-System zum Navigieren ist genial und einfach! Aber statt der freien Mauskontrolle, hätte ich lieber eine Joysticksteuerung gehabt, die ich via Leertaste aktivieren kann. Das wäre dann meiner Meinung nach wirklich die beste Steuerung für so ein Spiel.

Punkt 3: Das Schiffsdesign
Die Schiffe sind allesamt höchstens mediokre. Sie sehen alle aus wie Küchengeräte oder schlimmer.

Abgesehen davon ist Freelancer bisher aber höchst motivierend und spaßig. Der Mausflug tötet die Atmosphäre aber enorm. Dann doch lieber via Gamepad.
Evan
2nd Lieutenant
2nd Lieutenant
 
Beiträge: 1056
Registriert: Mo Dez 23, 2002 14:31
Wohnort: Auf dem WingCenter

Vorherige

Zurück zu Freelancer & Starlancer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron